Veröffentlicht am

“Der kürzeste Weg” von Irene Weßling

Gedicht zum Dansfest im Johannishof Bockendorf am 17. Juni ’17, Übersetzungen: englisch Helen Schwerin, spanisch Margit Brause

 

Der kürzeste Weg

Ein Lächeln lächelt mich.
Es hört nicht auf
und weitet sich
von einem Ohr zum andern.

Ein Lächeln lässt sich nicht
aus meinen Augen treiben.
Ich sehe auf, so kann ich es
nicht zwingen hier zu bleiben.

Ein Lächeln ist so federleicht
auf einem sanften Bogen,
aus lauter himmelblauem Licht,
in dein Gesicht gezogen.

Ein Lächeln lächelt dich,
es hat uns längst verbunden.
Hat zwischen dir und mir
den kürzesten Weg gefunden.


A smile smiles at me.
It doesn’t stop
and spreads
from one ear to the other.

A smile doesn’t fade
away from my eyes.
I’m looking up
can’t force it to stay.

A smile is as light as a feather
on a mellow bow
out of sky-blue light
placed in your face.

A smile smiles at you,
it already bound us together,
found the shortest way
between you and me.


Una sonrisa sonriéndo mi cara
No para
Se propaga
De oreja a oreja

Una sonrisa no se deja
Deslojar de mis ojos
Levanto la vista y la permito
Flotar en el aire

Una sonrisa es ligera como una pluma
Un suave arco
De luz azul cielo
Que va a parar en tu cara

Una sonrisa sonriéndo tu cara
Nos une
Que encuentre
El camino mas corto
Entre persona y persona